Das Fulcrum-Pedal ist ein Mehrachs-Expression-Pedal. Es steuert also den Sound eines angeschlossenen Sound-Prozessors auf völlig neuartige Weise. Das bedeutet, dass sich die Trittplatte nicht nur vor und zurück bewegen lässt, wie bei anderen EXP-Pedalen. Die Trittplatte lässt sich gleichzeitig auch nach rechts und links bewegen. Dadurch kann man mit einer einzigen Fußbewegung mehrere Parameter gleichzeitig steuern. Man kann es sich in etwa so vorstellen, als seien zwei herkömmliche Expression-Pedale über Kreuz angeordnet.

Durch die zusätzliche Dimension in der Bewegung ergeben sich völlig neue und gleichzeitig sehr leicht zu bedienende Möglichkeiten, den Sound zu steuern.

Das Fulcrum-Pedal wurde so entworfen, dass es zwei unabhängige EXP-Ausgänge hat. Man kann einfach beide an die EXP-Eingänge von einem Amp Modeler anschließen (z.B. Line6 Helix, Fractal Audio, Kemper, usw.) oder an zwei einzelne Effektgeräte mit jeweils einem EXP-Eingang (Strymon, Keely, etc.). Beide EXP-Ausgänge sind dabei elektrisch völlig voneinander getrennt. Das Pedal arbeitet komplett passiv, d.h. es wird keine Stromversorgung benötigt.

Der Sound kann sehr feinfühlig mit dem außergewöhnlich großen Winkel von 30° gesteuert werden. So kann jede Nuance aus dem Sound herausgekitzelt werden. Das Pedal läuft unheimlich geschmeidig und bleibt durch die ausgeklügelte Mechanik immer so stehen, wie man es eingestellt. Das versehentliche “Zuklappen”, das man z.B. bei manchen Wah-Pedalen sieht, gibt es hier nicht. Das Pedal ist ergonomisch zum Spieler geneigt, so dass es sowohl im Stehen als auch im Sitzen angenehm zu bedienen ist.

Angeschlossen wird es mit zwei TRS-Kabeln (“Stereoklinke”). Mit kleinen Schaltern auf der Unterseite lässt sich die Anschlussbelegung auf jede der beiden gebräuchlichen Schemata (TRS/RTS) anpassen.

Die Gelenke im Inneren sind wegen der speziellen Materialkombination völlig wartungsfrei. Die verbauten Potentiometer erfüllen den MIL-PRF-Standard und sind mit einer Lebensdauer von 1.000.000 Zyklen spezifiziert (normal sind 10.000 Zyklen). Sowohl Gelenkmechanismus als auch Getriebe und Potentiometer haben automatisierte Dauertests mit 100.000 und teilweise bis weit über 200.000 Zyklen erfolgreich durchlaufen.

Die Standfläche ist als austauschbare Platte ausgeführt. Standard ist eine Platte mit rutschfestem Material (TPE), die sicheren Stand auf glatten Böden gewährleistet und keine schwarzen Spuren hinterlässt, wie so manche Gummifüße. Optional erhältlich ist eine Bodenplatte, die zusätzlich von der anderen Seite mit Velcro (“Klettverschluss”, Hakenseite) beschichtet ist, um eine leichte und sichere Befestigung des Geräts auf Pedalboards mit Velcro-Flausch zu ermöglichen. Wer noch andere Befestigungsmöglichkeiten braucht, kann ebenso optional eine blanke Platte (Alu 3mm) bekommen und sich die benötigten Änderungen daran selbst installieren, ohne das eigentliche Gerät modifizieren zu müssen.

Technische Daten:

Abmessungen (LxBxH): 145*145x84mm
Gewicht: ~1100g
Anschlüsse: 2x 6,3mm TRS (“Stereoklinke”)
Widerstandselemente: 100kOhm linear, 10%, 0,5W, 1Mio. Zyklen
Bewegung: +-15°, beide Achsen